Vita

Portrait201502PassMini_Inge Gappmaier

 

 

 

 


Inge Gappmaier
interessiert sich im Besonderen für Linien, Logiken und Flow in deren Ambivalenz, Verschiebung und Auflösung. Der Körper im Spannungsfeld zwischen Theorie und Tanzpraxis bildet den Ausgangspunkt ihrer wissenschaftlichen Forschung und ihren künstlerischen Arbeiten, die sich zwischen den Bereichen Tanz, Performance und Installation bewegen.


AUSBILDUNG

2016              MA Choreographie und Performance
.                      Institut der Angewandten Theaterwissenschaft, Justus-Liebig Universität Gießen
2011               BA Zeitgenössische Tanzpädagogik
.                      Konservatorium Wien Privatuniversität
.                      mit Auslandssemester an der Dans och Circushögskolan in Stockholm
2007             Matura
.                      Gymnasium der Abtei Schlierbach


STIPENDIEN | AUSZEICHNUNGEN

2016              DanceWEB Scholarship
.                      Impulstanz – Vienna International Dance Festival, Wien
2015              School of Exception
.                      Santarcangelo Festival Internationale del Teatro in Piazza
2014              Research Academy for Dance and Choreography
.                      Züricher Hochschule der Künste u. Institut für Theaterwissenschaft Universität Bern
2012              Förderpreis für herausragende Abschlussarbeiten 2011
.                      Prämierung der Bachelorarbeit „Tanz im öffentlichen Raum“
.                      Kulturabteilung der Stadt Wien


LEHRTÄTIGKEIT u.a.

seit 2016       Raum für Tanz, Abc-Dance, Tanzwerkstatt Wien, MoveOn Dancecenter Wien, BiondekBühne Baden
2012-16 
     
    Übungsleiterin beim Allgemeinen Hochschulsport der JLU Gießen
2013                Lehrauftrag am Institut der Angewandten Theaterwissenschaft der JLU Gießen
2011/12           interimsmäßige Leitung des Tanzstudios Dancework/Bad Hall

Workshop-Leitung:
MuK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Pädagogische Hochschule Wien, RedSapata Tanzfabrik Linz, Mousonturm Frankurt, Bildungshaus Schloss Puchberg, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz, Gymnasium der Abtei Schlierbach, BRG Wels Schauerstraße, KinderUniKunst Wien, Turnverein Bad Hall, Union West Wien


PUBLIKATIONEN

         Francesca Woodman: Grasping the in-between through photography
         in: Case of Emergency: Emergent Writings on Live Art and Performance
.        Hg. David Frankovich, Hanna Maria Gullichsen, Vili van Nissinen und Diana Soria Hernández
.        Helsinki University Press, 2015


VORTRÄGE

         Grasping the in-between
.        .. The Young: What matters? – International Postgraduate Conference
.        Utrecht University, Februar 2015
.        .. LAPSody: 5th International Conference & Festival for Live Art and Performance Studies
.        University of the Arts, Helsinki, Juni 2015

Advertisements